Dread Disease Versicherung

                 

Absicherung gegen Schwere Krankheiten

                 

Entwickelt wurde diese Art der Absicherung 1983 durch den südafrikanischen Herzchirurgen Dr. Marius Barnard.

                 

Im fiel auf, dass sich seine Patienten selbst nach schwierigsten Eingriffen wieder erholten,
aber aufgrund der langfristigen Rekonvaleszenz vor dem wirtschaftlichen Ruin standen.

                 

Nicht jede schwere Krankheit führt automatisch zu einer Berufsunfähigkeit.

                 

Deshalb stellt die Dread Disease Versicherung eine sinnvolle Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung dar.

                 

Wird bei einem Versicherten eine, der im Vertrag aufgeführten schweren Krankheiten (z.B. Herzinfarkt, Krebs oder Schlaganfall) diagnostiziert, wird die vereinbarte Versicherungssumme als einmalige Zahlung –steuerfrei- ausgezahlt.

                 

Jeden kann es treffen, sichern Sie sich die Zeit der Rehabilitation nach eine schwere Krankheit ohne an die finanzielle Folgen denken zu müssen.